Augen auf beim Eierkauf!

Nachdem vergangene Woche in den Salzburger Nachrichten das Aus für Neubaupläne in Liefering publiziert wurde, kam das überraschende und großzügige Angebot des ASKÖ an die Austria. Für einen “moderaten” sechsstelligen Betrag (inkl. monatlicher Zahlung von 9000€ an ein Leasing-Unternehmen) würde man uns die Sportstätte in Maxglan überlassen. Neben den fraglichen Expansionsplänen (Grünland, Verkehrs-, Anrainersituation) ist die finanzielle eine bedeutende Frage. Gerade der ASKÖ hat dermaßen viel Dreck am Steck, daß er uns wohl nichts aus reiner Höflichkeit anbieten würde. Interessant dazu dieser Leserbrief des ehemaligen ASK Salzburg-Vorstandes (der bekanntlich in den Konkurs geschickt wurde):

http://www2.salzburger-fenster.at/rubrik/lokales/0310/stellungnahme-des-ask-salzburg_15020.html

Hier werden Machenschaften an den Tag gebracht, die nicht gerade ein gutes Zeugnis für eine vertrauenswürdige Partnerschaft abgibt. Es bleibt zu hoffen, daß unsere ideologisch geprägten Funktionäre Objektivität bewahren und es kein ähnliches finanzielles Fiasko geben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>